spiraltaenzer.de

Archiv: Mittwoch, 29. Juni 2011

:: Meine neuen LieblingsLebensmittel ::

Mneme hat gefragt, was unseren Lieblingslebensmittel und -kosmetikprodukte seit der Umstellung auf vegan sind. Wie ich schon mal schrieb (weiß aber nicht mehr, wo genau), hat sich bei mir ziemlich viel verändert, von daher liste ich mal mit :)

  • Salat! Vor der Umstellung habe ich Salat gehaßt. So richtig. Jedes kleine Salatstäubchen wurde vom Teller entfernt. Heute liebe ich Salat, könnte ihn jeden Tag bergeweise in mich reinschaufeln. Am liebsten mag ich Eichblatt- und Feldsalat.
  • passend dazu: Vinaigrette. Fand ich früher völlig widerlich, heute kommt sie nicht nur auf den Salat, sondern auch – mit ein paar Cashews angedickt – auf’s Brot.
  • Essig. Vor der Umstellung fand ich Essig extrem eklig, heute haben wir ne ganze Range veganer Essige im Schrank *schleck*
  • Senf. Senf ging früher überhaupt nicht, mir wurde wirklich übel bei seinem Geruch. Heute schätze ich ihn in der Vinaigrette und in selbstgemachten Seitanwürstchen, aber ich schließe nicht aus, ihn eines Tages auch einfach so zu den Würstchen dazuzuessen. OMG!
  • Radieschen. Am besten auf frisch geröstetes Toastbrot mit diesem vinaigretteartigem Aufstrich.
  • Rauchsalz. Sehr lecker auf Rohkost, salzt aber deutlich stärker als Kräutersalz.
  • Kokos-Chips, abends eine handvoll zum Knabbern. Und Kokosmilch für indische Gerichte.
  • Cashews. Habe ich schon immer in ihrer salzigen Variante geliebt, und als leicht andickende Zutat in Aufstrichen oder als Sahne / Schmand oder als Gratinkäse echt ein Kracher.
  • Mit Reis gefüllte Weinblätter.
  • Scharfes. Seit mein Magen nicht mehr mit Milchprodukten rumkämpfen muß, kann ich scharfe Sachen essen, ohne Sodbrennen zu bekommen. Abends nochmal n Brot mit Pepperonipaste ist jetzt kein Problem mehr, genau wie die “scharfe” Variante der Tofupfanne bei unserem Asia Wok.
  • Insgesamt esse ich viel mehr Obst als vor der Umstellung, bin da auch nicht wählerisch, weil ich eigentlich alles mag (vielleicht abgesehen von ein paar seeehr abgefahrenen exotischen Früchten).

Wo ich keine Änderung bemerkt habe, ist die Vollwertigkeit. Auf Vollkorn hab ich immer noch genauso Appetit wie zuvor. Ich merke allerdings, daß meine anfägliche Begeisterung für sog. Ersatzprodukte ziemlich flott nachgelassen hat. Gelgentlich machen wir Seitanwürstel selbst, aber ich käme nicht auf die Idee, mir Steaks, Garnelen oder halbe Hähnchen in vegan zu bestellen.

Kosmetik benutze ich eigentlich so gut wie gar nicht, aber ich möchte mein heißgeliebtes Weleda-Wildrosenöl erwähnen (das benutze ich allerdings schon einige Jahre lang) und die Weleda-Granatapfel-Handcreme.

Valo, 29.06.2011, 13:21 | Abgelegt unter: Ernährung | RSS 2.0 | TB | 3 Kommentare
spiraltaenzer.de läuft unter Wordpress 3.9.2
Anpassung und Design: Weazel