spiraltaenzer.de

Archiv: Sonntag, 26. Juni 2011

:: Kraken-Burger ::

In einer Kinderzeitung, die mein Sohn geschenkt bekommen hat, war eine Hackfleisch-Krake auf einem Hüttenkäsebett als Rezepttip drin. Diese haben wir heute veganisiert, mit ziemlichem Erfolg. Wir hatten alle zusammen eine Menge Spaß, es war lecker und obendrein gesund. So geht’s:

Eine Packung Getreidebratlinge nach Anleitung anrühren. Vier kleine und vier große Burger für den Körper und den Kopf der Krake formen und in Pflanzenöl ausbacken. Auf einem Kückenkrepp abtropfen lassen.

Gemischtes Gemüse (wir nahmen Paprika, Möhren und Staudensellerie) teils in längliche Stücke (für die Fangarme), teils in kleine Würfel (für das Bett) schneiden. Getrennt voneinander anbraten, bis das Gemüse leicht gebräunt und noch bißfest ist. Die länglichen Stücke vom Ofen nehmen, die Stückchen mit Paprikamark, Thymian und Cayennepfeffer abschmecken.

Während das Gemüse gart, Couscous kochen. Die meisten Couscous-Sorten sind vorgegart, so daß das recht zügig geht. Wir geben zum Wasser immer noch gekörnte Gemüsebrühe hinzu. Die Gemüsestückchen mit dem Couscous mischen.

Auf einem Teller wird nun ein Bett aus Gemüsecouscous bereitet. Darauf kommen je ein großer und ein kleiner Burger übereinander. Die Fangarme bestehen aus den länglichen Gemüsestücken. Die Augen haben wir aus Radieschenscheiben gemacht, auf deren Vorderseite wir einen Minitropfen Salatdressing gegeben und mit Kräutern bestreut haben, um die Pupille zu formen. Am Burgerkopf befestigt wurden die Radieschen mit einem Klecks Tomatenmark.

Valo, 26.06.2011, 19:03 | Abgelegt unter: Rezepte | RSS 2.0 | TB | 2 Kommentare

:: WochenendRückblick ::

[Wetter] An diesem verlängerten Wochenende hatten wir alles. Sonne und heiß, Regen und kalt, grau und nichtssagend, dann wieder heiter bis wolkig.

[Gemacht] In der Pfalz gewesen. Eingekauft. Lieben Besuch gehabt. Viel geklönt und gelacht. Lecker gegessen. In der Sonne gesessen. “Geh mal zu Kemal” (da komm ich gar nicht drüber hinweg *lol*). Viel zu wenig genäht.

[Gehört] Straßenmusik.

[Gelesen] Roter Drache von Thomas Harris.

[Getrunken] Leitungswasser. Wirklich viel davon.

[Gegessen] Lauchcremesuppe. Nudelsalat. Mein erstes glutenfreies Brot ever. Heute eine Krake – Rezept kommt später.

[Gedacht] Ich hab keine Lust mehr, mir aus dem Rolli heraus den Hals zu verrenken, um Leuten in die Augen zu schauen, die sich nicht mal die Mühe machen, sich ein Stück zu mir runterzubeugen. Quatsch ich eben zum Gehwegpflaster. Is mir wurscht.

[Gelacht] Über “entspann dich!” :)

[Gefreut] Über Vertrautheit und Katzenschmusestunden.

[Geärgert] Über meine Nackenschmerzen vom Hochgucken.

[Gelernt] Eine Menge über Wiliam Blake.

[Gekauft] Eine Dose Aufmunterungsbonbons. Und eine Hose. Hurra, ich hab ne Kleidergröße abgespeckt, ohne zu hungern, bloß durch die Umstellung auf vegan. Das rockt!

[Spirituelles] Kornblumen auf meinen Altar gestellt. Das ist doch mal ein Anfang.

[Und sonst so?] Keine einzige Umzugskiste gepackt.

[Ausblick auf die nächste Woche] Endlich der 1.7.!

Valo, 26.06.2011, 18:52 | Abgelegt unter: Allgemein | RSS 2.0 | TB | Keine Kommentare
spiraltaenzer.de läuft unter Wordpress 4.0.1
Anpassung und Design: Weazel