spiraltaenzer.de

Archiv: Samstag, 18. September 2010

:: EinschulungsGetöse ::

Juhu! Geschafft! Unser Sohn ist jetzt ein Schulkind. Am Freitag war die Einschulungsfeier, die abgesehen von einigen organisatorischen Defiziten sehr gelungen war. Die Großeltern waren zu Besuch und ich bin fast vom Glauben abgefallen, als ich meiner Schwiegermutter begegnet bin. Wer ist diese nette, verständige, patente Dame? Und was ist aus dem alten Besen geworden, der uns im Mai besucht hat!?  Ich bin fern davon, alles, was geschehen ist, zu vergeben oder zu vergessen, aber es war echt völlig okay, weil null manipulativ, null übergriffig und null nervig. Einfach phantastisch! Dann hab ich auch nix dagegen, wenn sie Weihnachten rum nochmal nach Baden kommen.

Heute Nachmittag waren wir mit den Großeltern erst im Vogelpark und dann in der angeschlossenen (und sehr feinen) Gaststätte, haben in der Sonne geschmort, uns unterhalten und nochmal auf unser Schulkind angestoßen. Sehr harmonisch und relaxed. Aaaaaah.

Was mich etwas irritiert hat, war ein Geschenk zum Schulanfang von einer regionalen Papeterie. Fairerweise muß ich sagen, daß das Geschenk von denen nur ausgeben wurde – eigentlich wird es von einer großen Schreibwarenfirma, einer großen Kaugummifirma und einer großen Convenience-Food-Firma bereitgestellt. Inhalt: eine Broschüre für Eltern (u.a. zum Thema Schule & die Bedeutung gesunder Ernährung), ein paar Sticker, eine Tüte zuckerfreie Bonbons mit Isomalt, ein Packerl zuckerfreies Kaugummi mit Aspartam, dazugehöriger Comic zum Thema Zahngesundheit und eine Tüte klare Suppe mit Weißmehlnudeln in Bauernhoftierform. Gesunde Ernährung? Hahaha. Die Wahrheit über Süßungsmittel ist ja nicht so weit verbreitet wie die künstlich geschürte Panik vor Karies, von daher glaube ich schon, daß der Wunsch der meisten Eltern, ihren Kindern was Gutes und Gesundes zu tun, mit diesen zuckeraustauschstoffhaltigen “Lebens”mitteln hinterhältig instrumentalisiert und benutzt wird, um diesen Giftmüll an unseren Nachwuchs zu bringen. Ja, und nachdem Kaugummi und Bonbons im Müll gelandet waren, wollte ich keine Spielverderberin sein und habe meinem Sohn diese Nudelsuppe gekocht. Inhaltsstoff u.a. Hefeextrakt. Aber auf der Packung steht drauf “ohne den Zusatz von Geschmacksverstärkern”. Öhm – was ist denn Hefeextrakt anderes?! Naja, jedenfalls stank die Küche anderthalb Tage nach dieser Tütensuppe. Also echt mal.

Jetzt bin ich aber mit meiner Gardinenpredigt schon durch und werde mich nun meinen wilden Phantasien widmen, was ich wohl alles mit meiner viiiiielen Zeit anfangen kann, wenn mein Filius ab Montag in der Schule ist.

Freiheit – Freiii-ha-ha-ha-ha-hait!

Valo, 18.09.2010, 19:27 | Abgelegt unter: FamilienLeben | RSS 2.0 | TB | 7 Kommentare
spiraltaenzer.de läuft unter Wordpress 3.9.2
Anpassung und Design: Weazel